»Wetter & Temperatur: herbstlich, regnerisch
Norden: 0°C-8°C; Osten: 10°C-20°C; Westen: 40°C-50°C; Süden: 20°C-30°C

»Jahreszeit: Herbst

»Plot I - Storm of thieves

»Unwanted: //


 

5.7.2015 - Das Forum wurde eröffnet!
6.9.2015 - DAS RPG STARTET MORGEN!
7.9.2015 - Das Inplay wurde gestartet! Frohes Posten!

Hallo, Gast! Wir freuen uns, dass du auf unser Forum gelandet bist. Wir sind ein Fantasy Forum, mit etwa 20 spielbaren Rassen,wobei die Zahl der spielbaren Rassen immer wieder steigt. Also falls du Interesse hast, kannst du ja mal in unser Gästebuch schreiben oder dich hier bei uns anmelden, neue Mitglieder sind immer Willkommen! ♥

StorylineLexikonGästebuch

Götter und Glaube

avatar
Mensch

Dieser Beitrag wurde am Do Jul 23, 2015 5:55 pm ©Aro verfasst.
Glaube in Estror

Der am meisten verbreitete Glaube in Estror besagt, dass es sechs sogenannte Götter gibt, die Estror geschaffen haben. Sie beherrschen je ein Element in Estror: Feuer, Wasser, Erde, Luft, Licht und Schatten.

Feuer, Wasser, Erde, Luft

Kasai, Gott des Feuers, Mizu, Göttin des Wassers, Ishi, Gott der Erde und Kaze, Göttin der Luft sind so etwas wie die Streitschlichter von Licht und Schatten. Sie sind den beiden freundlich gesinnt. Die vier beherrschen die Elemente, aus denen Estror besteht und jeder beherrscht eines der vier Gebiete - Kasai die Wüste, Mizu das Meer, Ishi den Wald und Kaze die Berge.

Kasai ist der aufbrausendste unter den vier. Er ist sehr hitzig und sehr reizbar, nichtsdestotrotz ist er gerecht. Mizu ist eine sanfte, milde Göttin, die Estror das lebensnotwendige Wasser spendete. Ishi brachte Fruchtbarkeit und Wohlstand nach Estror. Er ist der sorgloseste und lässigste der Götter. Kaze hingegen ist sehr gefühlskalt, falls sie jedoch verärgert wird, schickt sie heftige Stürme, die gnadenlos über das Land fegen.

Licht und Schatten

Akarui, die Göttin des Lichts und Kurai, Gott des Schattens befinden sich seit jeher im Streit miteinander. Doch glücklicherweise halten die anderen die beiden auseinander, denn sonst hätten sie schon längst das komplette Land verwüstet. Jedoch hätten sie das Land nicht selber zerstört, sondern sie hätten die Wesen dazu gebracht - wie im letzten Krieg.
Sie erwählen je einen König, die dann zusammen über Estror regieren. Der König des Lichts herrscht über Norden und Osten, während der König der Schatten über Westen und Süden regiert. So wahren die beiden den Frieden zwischen sich, der so kostbar und doch so zerbrechlich ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Diskussion: Eigene Götter im RPG
» Die Götter
» Steckbrief-Vorlage (Götter - ERLAUBNIS ERST AB 3000 BEITRÄGEN!)
» [Bestätigung] Olymp - Der Sitz der Götter!
» Glaube nicht alles was man dir sagt!